Sie will doch nur spielen

Mein 15jähriger Sohn bastelt sich seinen neuen Computer selbst zusammen. Nur bei einer Sache braucht er Hilfe, ich soll irgendwas gegen irgendwas drücken, damit er es festsurren kann.

Ich sage ihm, ich wolle noch einen Auftrag zu Ende bearbeiten, dann sei ich für ihn da. Kurze Zeit später bin ich soweit.

Er: „Mami, ich brauche noch sechs Minuten, bis dahin kannst du dich bitte noch selber beschäftigen.“

Ich (nach einer Minute): „Mir ist langweilig.“

Nach zwei Minuten komme ich mit Papier und Filzstiften zu ihm: „Wollen wir was malen?“

Nach drei Minuten stupse ich ihn immer wieder an und rufe augelassen: „Du bist!“

Nach vier Minuten piepse ich aus dem Kleiderschrank.

Nach viereinhalb Minuten habe ich schwarze Schuhcreme im Gesicht.

Nach fünf Minuten ziehe ich eine Jogurtschleifspur hinter mir her.

Nach sechs Minuten helfe ich ihm. Ich muss meine Anti-Aufmerksamkeitsdefizit-Strategien wohl nochmal überdenken.

Aber immerhin war ich pünktlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s